Zurück

So klappt die fehlerfreie Montage von Planetengetrieben reibungslos

Von Workshops bis zu Laboruntersuchungen reicht das Spektrum des neuen Serviceangebots von IMS Gear im Bereich Planetengetriebe. Erste Erfahrungswerte zeigen, dass der Spezialist für Zahnrad- und Getriebetechnik mit seinem neuen Angebot ins Schwarze getroffen hat

Donaueschingen/Eisenbach/Hannover – Die Anforderungen an die Pro­dukte der Antriebstechnik steigen rasant hinsichtlich der Kriterien Geräuschoptimierung, Energieeffizienz und Kosten. Umso wichtiger wird das vertiefte gegenseitige Verständnis von Kunden und Entwicklungs­partnern, um gemeinsam auch die kleinsten Verbesserungspotentiale zu heben. An dieser Stelle setzt das neue Angebot von IMS Gear an. Mit plg.services vermittelt der Spezialist für Zahn­rad- und Getriebetechnik praxisnah sein technisches Know-how im Bereich der Pla­netengetriebe (PLG) durch  intensive Schulungen in kleinen Gruppen.

Dreh- und Angelpunkt dieser Schulungen ist das modulare System für Planetengetriebe, mit dem IMS Gear bereits seit den 70er-Jahren im Markt ist und das seither beständig weiter­entwickelt wird. In den Workshops lernen die Teilnehmer in Theorie und Praxis, wie sich Planeten­getriebe professionell konfigurieren und montieren lassen. Dabei zeigt sich wie individuell, wirtschaftlich und schnell Antriebslösungen aus dem PLG-Baukasten sein können.

Erste Erfahrungswerte belegen, dass IMS Gear mit seinem neuen Serviceangebot offensichtlich ins Schwarze getroffen hat. So zieht man etwa bei dem Hannoveraner Unternehmen Kählig Antriebstechnik eine positive Bilanz über den Workshop „Montageschulung Pla­netengetriebe“, den Mitarbeiter aus dem Fertigungsbereich vor kur­zem durchlaufen haben. Dieser Workshop hat alle wichtigen Arbeits­gänge zum Inhalt, um eine sichere und fehlerfreie Funktion nach der Motor-/Getriebemontage sicherzustellen. Dazu zählen das positions­genaue Aufpressen des Motorritzels, das beschädigungsfreie Fügen von Motor und Getriebe sowie das sachgerechte Anziehen und Si­chern der Schraubverbindungen, um die Koaxialität von Motor und Getriebe zu gewährleisten und damit Fluchtungsfehler und Schief­stellungen zu vermeiden, die zu Geräusch- und Verschleißproblemen führen könnten. Die Schulungsteilnehmer kamen aus verschiedenen Altersklassen und brachten zwischen zwei und über zwanzig Jahren Berufserfahrung mit.

„Unser Hauptanliegen war, dass unsere Mitarbeiter aus dem Fertigungsbereich ein Grundverständnis für den Aufbau und die Funktion von Planetengetrieben an ihrem täglichen Arbeitsplatz vermittelt be­kommen und praxisnah erfahren, welche Fehlerquellen beim Zusam­menbau von Motor und Getriebe auftreten können und wie sie sich von vornherein vermeiden lassen“, erklärt Andreas Scharndtke, der bei Kählig Antriebstechnik im Bereich Qualitätssicherung tätig ist. Ge­rade in Fällen, in denen bei der Fertigung Komplikationen auftreten, seien derartige Kenntnisse von großem Wert, betont Scharndtke. In dem Workshop seien die einzelnen Arbeitsschritte bei der Motor-/Getriebemontage, angefangen bei der Lagerung und dem Handling von Planetengetrieben über die Motorritzel- und Motorflanschmontage bis zum Fügen von Motor und Planetengetriebe, sehr anschaulich vermittelt worden. Besonders gut angekommen sei bei den Schulungsteilnehmern der hohe Praxisanteil. „Einen derartigen Workshop können wir aus eigener Erfahrung allen Unternehmen empfehlen, so Scharndtke.

Für IMS Gear ist diese positive Resonanz ein Beleg dafür, mit dem neuen Serviceangebot des Geschäftsbereichs Planetengetriebe ein Leistungspaket geschnürt zu haben, dass tatsächlichen Mehrwert für den Kunden schafft.  

Anlagen:

Foto IMS_Gear_PLG-Services_1 (JPG)
Bildtext: Praxisnah vermittelt IMS Gear im Workshop „Montageschulung Planetengetriebe“,  welche Fehlerquellen bei der Motor-/Getriebemontage auftreten können und wie sie sich von vornherein vermeiden lassen  Bild: IMS Gear

Foto IMS_Gear_PLG-Services_2 (JPG)
Bildtext: Schritt für Schritt wird die Motor-/Getriebemontage im Workshop „Montageschulung Planetengetriebe“ besprochen sowie Tipps und Tricks ausgetauscht. Bild: IMS Gear

IMS_Gear_PI_2015-07-24 (DOCX)

IMS_Gear_PI_2015-07-24 (PDF)

Übersicht plg.services (DOCX)

Übersicht plg.services (PDF)