Zurück

Qualifiziert ins Berufsleben

Eine grundlegende Phase ihres Berufslebens haben neunzehn junge Menschen gemeistert, die jetzt ihre Ausbildung bei IMS Gear erfolgreich abgeschlossen haben

Donaueschingen/Eisenbach/Trossingen – Auch wenn er in der Hitliste technischer Ausbildungsberufe in jüngster Zeit etwas an Boden verloren hat, wenn man die Entwicklung der Bewerberzahlen als Basis heranzieht: Der Werkzeugmechaniker zählt nach wie vor zu den festen Größen im Ausbildungskanon und bietet attraktive Perspektiven für das weitere Berufsleben. „Als Spezialisten für die Herstellung komplexer Spezialwerkzeuge für die Serienproduktion von Metall- und Kunststoffteilen sind Werkzeugmechaniker gesuchte Fachkräfte“, bestätigt IMS Gear-Personalleiter Sebastian Lang und empfiehlt, diese Ausbildung bei der Berufswahl ins Auge zu fassen.

Lars Mey aus Villingen-Schwenningen hat die Chancen erkannt und sich für eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei IMS Gear entschieden, die er jetzt erfolgreich abgeschlossen hat. „Ich bin über ein Praktikum auf den Beruf des Werkzeugmechanikers aufmerksam geworden. Die Entscheidung für diesen Ausbildungsweg habe ich keinen Tag bereut“, erklärt Mey.

Gemeinsam mit Lars Mey erhielten im Rahmen einer kleinen Feierstunde 18 weitere Auszubildende ihre Abschlusszeugnisse. Ihre Ausbildung zu Industriemechanikern haben Florian Gloeden aus Eisenbach, Tamara Werner aus Rötenbach, Gian-Luca Bafundi aus Hubertshofen, Simon Leip aus Weilersbach, Simon Meister aus Hausen vor Wald und Johannes Schilke aus Tannheim erfolgreich beendet. Seinen Abschluss als Verfahrensmechaniker hat Sascha Hermann aus Donaueschingen in der Tasche. Ihre Ausbildung zu Werkzeugmechanikern haben Yannick Gail aus Donaueschingen und Celine Untersinger erfolgreich absolviert. Zu Mechatronikern qualifiziert haben sich Fabio Gutierrez aus Behla, Marius Maus aus Aasen, Tobias Kienzle aus Unterbaldingen, Marvin Welte aus Mundelfingen, Saskia Gut und Bernhard Meister aus Bräunlingen sowie Timo Blessing aus Tannheim. Als ausgebildete Industriekaufleute mit Zusatzqualifikation starten Julia Dörflinger aus Falkau und Raphael Schorpp aus Bräunlingen ins weitere Berufsleben durch.

Für ihre über­durchschnittlichen Leistungen wurden Simon Leip, Timo Blessing und Sascha Hermann mit einem Preis ausgezeichnet. Gian-Luca Bafundi, Marvin Welte, Bernhard Meister und Lars Mey erhielten ein Lob.

Sofern sie nicht bereits die nächste Stufe ihrer beruflichen Qualifikation erklimmen, übernimmt IMS Gear alle ehemaligen Auszubildenden in eine Festanstellung.

Das Unternehmen

Der international aufgestellte Zahnrad- und Getriebespezialist IMS Gear beschäftigt weltweit rund 3.400 Mitarbeiter, rund 2.150 davon an seinen deutschen Standorten in Donaueschingen, Eisenbach und Trossingen. Im kaufmännischen und vor allem technischen Bereich bildet das Unterneh­men derzeit rund 200 junge Menschen in mehreren Ausbildungs­be­rufen und Studiengängen aus.

 

Anlagen:

2018-06-14_IMS_Gear_Abschluss_Ausbildung (JPG)
Bildtext: Zeugnisübergabe nach erfolgreich absolvierter Ausbildung bei IMS Gear: Neunzehn frisch gebackene Fachkräfte feiern mit dem Ausbildungsteam, der Personalleitung und dem Vorstand. Bild: IMS Gear

2018-06-14_IMS_Gear_PI_Abschluss_Ausbildung (DOCX)

2018-06-14_IMS_Gear_PI_Abschluss_Ausbildung (PDF)