Zurück

Inklusion mit praktischem Leben erfüllt

Bei einem zweitägigen Kooperationsprojekt zwischen IMS Gear und der Karl-Wacker-Schule machen Auszubildende des Unternehmens und junge Menschen mit Handicap gemeinsame Sache

Donaueschingen/Eisenbach/Trossingen –  Soziales Engagement und Gemeinschaftssinn haben jetzt rund 30 Auszubildende der Firma IMS Gear im Zuge eines zweitägigen Kooperationsprojektes mit der Karl-Wacker-Schule Donaueschingen unter Beweis gestellt. Von der gemeinsamen Aktion, die das selbstverständliche Miteinander von jungen Menschen mit und ohne Handicap in den Mittelpunkt rückt,  profitieren alle Beteiligten: Die Auszubildenden stärken  ihre sozialen Kompetenzen, die Karl-Wacker-Schüler erhalten wichtige Anreize für ihre weitere Entwicklung und die Pädagogen ziehen aus den Erfah­rungen der beiden Tage wichtige Schlüsse für ihre didaktische Arbeit.

„Alle Welt redet von Inklusion. Wir wollten die Idee vom schrankenlo­sen Miteinander von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen mit praktischem Leben füllen“, skizziert IMS Gear-Personalmanagerin Katharina Rapp die Überlegungen, die im Rahmen eines sogenann­ten „sozialen Azubi-Projekts“ zur Zusammenarbeit mit der Karl-Wacker-Schule führten. Gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule arbeiteten die Auszubildenden unter dem Leitmotiv „Gemeinsam mehr bewegen“ das Programm für die beiden Projekttage mit den rund 60 Schülern aus. Tatkräftig unterstützt von den Jugendlichen bastelten die Karl-Wacker-Schüler ein Zahnrad-Wandbild, das den Außenbereich der Schule zieren wird. Schwungvoll und ausgelassen ging es beim Einstudieren eines Tanzes zu. Den Umgang mit teils winzig kleinen Bauteilen aus Metall und Kunststoff lernten die Schüler beim Montieren eines Kreisels im IMS Gear-Ausbildungszentrum Allmendshofen. Eng angelehnt an den vom Forum Wirtschaft und Schule entwickelten Kompetenz-Kompass, lernten die Schüler an mehreren Stationen spielerisch ihre Begabungen und Stärken, aber auch Schwächen, einzuschätzen. „Wie ausgeprägt ist mein hand­werklich-praktisches Geschick?“, „Wie gut kann ich mich auf eine Aufgabe konzentrieren?“, „Bin ich team-fähig?“ waren einige der Fra­gen, auf die die verschiedenen Lernstationen Antwort gaben. Eine auf die Schüler abgestimmte Betriebsführung durch das IMS Gear-Werk in Allmendshofen rundete das Programm ab. Und ein Grillfest zum Abschluss durfte natürlich auch nicht fehlen.

„Wir sind schlichtweg begeistert von der Aktion. Es war einfach rüh­rend zu sehen, wie spontan sich die Auszubildenden ihrer Schütz­linge angenommen und wie sich ‚die Kleinen‘ an ‚den Großen‘ orien­tiert haben. Richtiggehend überraschend war, dass gerade Kinder, die sich sonst nur schwer konzentrieren können, die Jugendlichen zum Vorbild genommen und plötzlich Geduld und Ausdauer an den Tag gelegt haben“, zieht Rektorin Claudia Knab eine erste Projekt­bilanz. Auch IMS Gear-Personalmanagerin Katharina Rapp zeigte sich sehr angetan von den beiden Tagen: „Ich bin mir sicher, dass die Auszubildenden ihre Erfahrungen aus dem Projekt in ihr Arbeitsleben übertragen werden. Dazu zählen Aspekte wie der rücksichtsvolle Umgang miteinander und ein Auge für Schwächere zu haben“, meint Rapp. „Es war bewegend und lehrreich zugleich zu erleben, wie herz­lich junge Menschen mit Handicap im Umgang mit anderen sind und mit welchen Beeinträchtigungen sie leben müssen. Die beiden Tage mit den Karl-Wacker-Schülern haben unseren Blick für die Schwä­cheren der Gesellschaft ganz sicher geschärft“, schildert die IMS Gear-Auszubildende Melanie Brückmann ihre Eindrücke.

Wiedersehen beim Schulfest

Ein baldiges Wiedersehen der „Großen“ und der „Kleinen“ von der Karl-Wacker-Schule steht unmittelbar bevor: Beim Schulfest der Karl-Wacker-Schule am Samstag, 24. Mai 2014, wollen IMS Gear-Auszu­bildende und ihre Schützlinge bei der Enthüllung ihres gemeinsam konstruierten Zahnrad-Wandbildes mit von der Partie sein. Das Schulfest mit Einweihung des neuen Spielgeländes im Außenbereich der Karl-Wacker-Schule beginnt um 12 Uhr.            

Anlagen:

Foto 2014-05-22_IMS_Gear_KWS_1 (JPG)
Bildtext: Gemeinsam geht alles bes­ser: Der IMS Gear-Auszubildende Marcel Klumpp und zwei Schüler der Karl-Wacker-Schule arbeiten an einem Zahnrad-Wandbild. Bild: IMS Gear

Foto 2014-05-22_IMS_Gear_KWS_2 (JPG)
Bildtext: Ein „Großer" und ein „Klei­ner" konzentriert und mit Spaß bei der Sache: IMS Gear-Auszubildender Kilian Meier mit einem Karl-Wacker-Schüler. Bild: IMS Gear

Foto 2014-05-22_IMS_Gear_KWS_3 (JPG)
Bildtext: Ein Herz und eine Seele: IMS Gear-Azubi Hamza Parlak beim Basteln mit einer Schülerin der Karl-Wacker-Schule. Bild: IMS Gear. Bild: IMS Gear

2014-05-22_IMS_Gear_PI_KWS (DOCX)

2014-05-22_IMS_Gear_PI_KWS (PDF)