Zurück

Frauen und Technik passen sehr gut zusammen

Bei ihrer Berufswahl ziehen Schülerinnen zunehmend auch technische Ausbildungsberufe in Betracht

Donaueschingen/Eisenbach/Trossingen/Geisingen – Von wegen „Hauptsache Bürojob“: Schülerinnen und junge Frauen entdecken zunehmend das vielfältige Aufgabenspektrum und die Perspektiven, die technische Berufe bieten, für sich. Ein Beispiel dafür ist Corinna Bühler. Die 18-Jährige aus Geisingen besucht das Berufskolleg 1 an den Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen Donaueschingen und hat jetzt gemeinsam mit acht weiteren Schülern und Jugendlichen ein technisches Praktikum beim Zahnrad- und Getriebespezialisten IMS Gear absolviert. Während ihres Praxisaufenthalts lernen die Jugendlichen grundlegende Verfahren der Metall- und Kunststoffverarbeitung sowie der Elektronik kennen und machen sich mit den Anforderungen verschiedener Ausbildungsberufe wie Industrie- oder Werkzeugmechaniker, Mechatroniker oder Verfahrensmechaniker vertraut.

Das Vorurteil, dass Frauen für technische Berufe weniger geeignet seien als Männer, sei längst überholt, betont IMS Gear-Ausbildungsleiter Uwe Wälde: „Frauen und Technik passen bestens zueinander. Unsere Erfahrung zeigt: Was theoretische Kenntnisse in Mathematik und Naturwissenschaften anbelangt, stehen unsere weiblichen Auszubildenden den männlichen in nichts nach. Zudem gehen insbesondere die weiblichen Auszubildenden ihre Aufgaben mit großer Sorgfalt an und zeichnen sich durch feinmotorisches Geschick aus – zwei ganz wesentliche Aspekte, auf die es bei technischen Berufen ganz besonders ankommt“. Schon deshalb, so Wälde weiter, lege er Schülerinnen und jungen Frauen ans Herz, für ihre Berufswahl eine technische Ausbildung in Betracht zu ziehen. „Außerdem bieten gerade technische Berufsfelder attraktive Perspektiven für die weitere berufliche Entwicklung“, betont der IMS Gear-Ausbildungsleiter.

Bei Corinna Bühler rennt Uwe Wälde mit seiner Empfehlung offene Türen ein: „Für mich steht schon länger fest, dass ich einen technischen Beruf ergreifen werde. In Frage kommt dafür beispielsweise eine Ausbildung zur Industriemechanikerin.“ Das Praktikum bei IMS Gear, so Bühler weiter, habe sie in ihrem Entschluss weiter bestärkt.  

Ausbildungstag bei IMS Gear

Mehr über Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven bei IMS Gear erfahren Besucher beim „Tag der offenen Ausbildung“, den das Unternehmen am Samstag, 21. Juli 2018, von 11 bis 16 Uhr in seinem Ausbildungszentrum an der Friedrich-Ebert-Straße 92 in Donaueschingen-Allmendshofen ausrichtet. Unter dem Motto „Find Your Future @ IMS Gear“ informieren vor Ort Auszubildende und Personalfachleute des Unternehmens über Ausbildungswege und Karrierechancen. In kaufmännischen und vor allem technischen Berufen bildet IMS Gear derzeit rund 200 junge Menschen in mehreren Ausbildungsberufen und Studiengängen aus.

 

Anlagen:

2018-06-21 IMS Gear technisches Praktikum (JPG)
Bildtext: Frau und Technik harmonieren bestens miteinander, wie das Beispiel Corinna Bühler zeigt. Die 18-Jährige aus Geisingen hat jetzt beim Zahnrad- und Getriebespezialisten IMS Gear ein technisches Praktikum absolviert. Bild: IMS Gear

2018-06-21 IMS Gear PI technisches Praktikum (DOCX)

2018-06-21 IMS Gear PI technisches Praktikum (PDF)