19.01.2022

Bei IMS Gear wird geboostert

Das Unternehmen hat eine weitere Impfaktion für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert

 

Donaueschingen/Eisenbach/Trossingen/Villingen-Schwenningen – Rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten jetzt die Chance, sich im Zuge einer betrieblichen Impfaktion, die IMS Gear in Kooperation mit dem Betriebsarzt und dem Institut für Bewegungs- und Arbeitsmedizin des Universitätsklinikums Freiburg organisiert hatte, bestmöglich gegen das Corona-Virus schützen zu lassen.

„Die Aktion zielte vorrangig darauf ab, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine unkomplizierte Möglichkeit für eine Auffrischungsimpfung, dem so genannten Boostern, zu bieten. Die Resonanz belegt, dass wir damit richtiglagen“, erklärt IMS Gear-Personalleiterin Kristin Schäkel. Der Nachfrage entsprechend, so Schäkel weiter, seien vereinzelt auch Erst- und Zweitimpfungen verabreicht worden.

Ein Team um Maike Schmitz, die im Personalwesen von IMS Gear das Thema Gesundheitsmanagement betreut, sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Impfaktion. Dazu hatten Schmitz und ihr Team das Kundencenter und die Kantine am IMS Gear-Firmensitz in Donaueschingen zu einer Impfstraße umfunktioniert. Das Impfen selbst übernahmen IMS Gear-Betriebsarzt Dr. Oliver Krumnau und Professor Peter Deibert, Ärztlicher Leiter des Instituts für Bewegungs- und Arbeitsmedizin am Universitätsklinikum Freiburg.

IMS Gear hatte bereits im Juni, Juli und Dezember vergangenen Jahres Impfaktionen für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert.

 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

+ 49 (0)771 8507-0

support(at)imsgear.com