Zurück

Hand in Hand für einen guten Zweck

Im Zuge einer Freiwilligen-Aktion unterstützen Auszubildende des Zahnrad- und Getriebespezialisten IMS Gear die Nachsorgeklinik Tannheim

Donaueschingen/VS-Tannheim – Soziales Engagement, Teamgeist und Gemeinschaftssinn haben jetzt rund 30 Auszubildende der Firma IMS Gear im Zuge eines zweitägigen Kooperationsprojektes mit der Nachsorgeklinik Tannheim unter Beweis gestellt. In Eigenregie legten die Jugendlichen einen Barfußpfad an und organisierten parallel dazu Bastelrunden mit den jüngsten Patienten der Klinik. Von der gemeinsamen Aktion profitieren alle Beteiligten: Die Auszubildenden stärken ihre sozialen Kompetenzen, die Kinder tanken Selbstvertrauen und der Außenbereich der Klinik erhält eine Bereicherung.

Bei IMS Gear setzt man darauf, dass die Auszubildenden ihre Erfahrungen aus dem zweitägigen sozialen Projekt in ihr Arbeitsleben übertragen werden. „Im Vordergrund steht das Gemeinschaftserlebnis. Das Ergebnis der gemeinsamen Anstrengung soll unmittelbar zu sehen sein und auch der Spaß an der Sache für alle Beteiligten nicht zu kurz kommen. So können unsere Auszubildenden ihre sozialen Kompetenzen stärken - gerade, was Aspekte wie Teamfähigkeit sowie den rücksichtsvollen Umgang untereinander und mit Schwächeren anbelangt“, erläutert Melanie Brückmann vom IMS Gear-Ausbildungsteam die Idee, die hinter dem Projekt steckt.

Und diese Idee geht auf, wie Reaktionen seitens der Auszubildenden zeigen. „Ich fand es toll, wie selbstverständlich wir Auszubildenden Hand in Hand gearbeitet haben. Das war eine echt gelungene Teamleistung. Wenn man im Kontakt mit den Kindern mitbekommt, welche Schicksalsschläge sie schon in ganz jungen Jahren verkraften müssen und wie tapfer sie damit umgehen, berührt das einen sehr. Ich glaube, das wird uns alle noch länger beschäftigen“, sagt Larissa Groneberg, eine der Auszubildenden. „Jedem von uns ist, denke ich, bewusst geworden, wie gut es uns eigentlich geht. Ich bin jedenfalls froh und dankbar, dass ich jeden Morgen gesund und munter aufstehen kann“, meint der Auszubildende Kollege Philipp King.

Auch beim Team der Nachsorgeklinik stößt das Gemeinschaftsprojekt auf positive Resonanz. „Die Auszubildenden haben beim Anlegen des Barfußpfads beherzt zugepackt und sich bei den Bastelrunden rührend um die Kinder gekümmert. Alle waren mit Spaß und Freude dabei. Dass die Jugendlichen ihnen wie selbstverständlich ihre Aufmerksamkeit schenken, hilft unseren kleinen Patienten ungemein“, freut sich Ute Löschel, die Koordinatorin der Kinder- und Jugendabteilung, über die Zusammenarbeit mit den IMS Gear-Auszubildenden.   

Die Nachsorgeklinik

Die idyllisch gelegene Nachsorgeklinik Tannheim praktiziert einen medizinisch-therapeutischen Behandlungsansatz, der auf die Rehabilitation von Familien mit krebs-, herz- und mukoviszidose-      erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen abgestimmt ist. Zudem wird eine Rehabilitation für Familien angeboten, die ein Kind verloren haben. Die 1997 eröffnete Klinik steht für das von ihr maßgeblich begründete Konzept der Familienorientierten Rehabilitation, ihr Leitspruch lautet: „Der Patient heißt Familie“. Die lichtdurchflutete bauliche Ausgestaltung der Nachsorgeklinik strahlt Wärme und Geborgenheit aus und sorgt familienfreundliche und kommunikative Atmosphäre. Über 150 Mitarbeiter kümmern sich um die Belange der Patienten. Da die Kosten für Behandlungen im Rahmen einer familienorientierten Rehabilitation nicht alleine über die Kostenerstattung durch die Krankenkassen finanzierbar sind, ist die Nachsorgeklinik auf Spenden angewiesen.

Anlagen:

Foto 2015-07-31_IMS_Gear_Klinik_Tannheim_1 (JPG)
Bildtext: Die IMS Gear-Auszubildenden Sabrina Limberger, Yannik Zimmermann und Alexander Schiesel (von links) kümmern sich bei der Bastelrunde rührend um ihre kleinen Schützlinge. Bild: IMS Gear

Foto 2015-07-31_IMS_Gear_Klinik_Tannheim_2 (JPG)
Bildtext: Tatkräftig und mit Augenmaß: Die IMS Gear-Auszubildenden Tobias Kuhn, Kevin Janwlecke, Hamza Parlak und Sebastian Pfeiffer (von links) beim Anlegen des Barfußpfads im Außenbereich der Nachsorgeklinik Tannheim. Bild: IMS Gear

Foto 2015-07-31_IMS_Gear_Klinik_Tannheim_3 (JPG)
Bildtext: Wenn „ein Großer“ – im Bild der IMS Gear-Auszubildender Dominic Schmidt - dabei ist, kann „die Kleine“ sich wohlbehütet dem Basteln widmen. Bild: IMS Gear

Foto 2015-07-31_IMS_Gear_Klinik_Tannheim_4 (JPG)
Bildtext: Im Zuge einer Freiwilligen-Aktion legten rund 30 Auszubildende der Firma IMS Gear im Außenbereich der Nachsorgeklinik Tannheim einen Barfußpfad an. Bild: IMS Gear

PI 2015-07-31_IMS_Gear_Klinik_Tannheim (DOCX)

PI 2015-07-31_IMS_Gear_Klnik_Tanheim (PDF)