Zurück

Imagewerbung für einen unterschätzten Ausbildungsberuf

Beim „Kunststoff-Tag“ im IMS Gear-Ausbildungszentrum lernen Schüler und Jugendliche, wie vielfältig das Aufgabenspektrum eines Verfahrensmechanikers ist

Donaueschingen/Eisenbach/Trossingen/Löffingen – Im Gegensatz zu Berufen wie Mechatroniker oder Industriemechaniker zählt der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik nicht gerade zu den Spitzenreitern in der Hitliste technischer Ausbildungsberufe. Dabei sind Experten für Kunststofftechnik gefragte Fachleute, denen sich attraktive berufliche Perspektiven bieten. Dennoch ist dieses Berufsbild vielen Schülern und Jugendlichen entweder nicht geläufig oder sie verbinden es mit falschen Vorstellungen. Mit dem „Kunststoff-Tag“, einem Praxis-Format für Schulklassen ab Jahrgangsstufe sieben, will der Zahnrad- und Getriebespezialist IMS Gear dem Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker zu einem Image-Schub verhelfen und den Schülern praxisnah das vielfältige Aufgabenspektrum, das dieser Beruf mit sich bringt, vermitteln.

Diese Möglichkeit, sich in der Praxis mit dem Hightech-Werkstoff Kunststoff und den Aufgaben eines Verfahrensmechanikers vertraut zu machen, nutzten jetzt 24 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe sieben der Realschule Löffingen. Betreut und angeleitet wurden sie von IMS Gear-Auszubildenden. Die Jugendlichen erfuhren an mehreren Praxisstationen aus erster Hand, wie das Rüsten, Programmieren, Bedienen und Warten von Spritzgussmaschinen vor sich geht.

Der Kunststoff-Tag kam bei den Schülern sehr gut an. „Eine prima Sache. Kunststofftechnologie kannte ich bisher nur vom Hörensagen. Echt interessant, welche Aufgaben ein Verfahrensmechaniker so hat. Ich will später einen technischen Beruf ergreifen, den Verfahrensmechaniker behalte ich ab jetzt im Auge“, meinte Lukas Ketterer aus Unadingen, einer der elf Realschüler.  „Wir behandeln das Thema Kunststoff im Technikunterricht. Insofern bietet der Kunststoff-Tag bei IMS Gear eine sehr gute Gelegenheit, das im Unterricht Erlernte mit der betrieblichen Praxis zu verknüpfen. Weil die Schüler mit dem Verfahrensmechaniker einen Ausbildungsberuf aus nächster Nähe kennenlernen, trägt der Kunststoff-Tag auch zur Berufsorientierung bei“, erklärte Schulleiterin Silke Keller.  

Tag der offenen Ausbildung

Mehr über Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven beim international aufgestellten Spezialisten für Antriebstechnik erfahren Besucher beim „Tag der offenen Ausbildung“, den IMS Gear am Samstag, 8. Juli 2017, von 9 bis 14 Uhr, in seinem Ausbildungs-zentrum an der Friedrich-Ebert-Straße 92 in Donaueschingen-Allmendshofen ausrichtet. Vor Ort informieren Auszubildende und Mitarbeiter des Personalwesens über Ausbildungswege und Karrierechancen. An verschiedenen Stationen können die Besucher praktische Einblicke in das Ausbildungskonzept gewinnen, das IMS Gear im technisch-gewerblichen und kaufmännischen Bereich verfolgt. Ein Wettbewerb für Schulklassen rundet den „Tag der offenen Ausbildung“ ab. Gefragt sind dabei Kompetenzen, die von Bedeutung für das spätere Berufsleben sind. Es gilt Teamgeist zu beweisen und die Fähigkeit, mathematische, naturwissenschaftliche und technische Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Dem besten Schülerteam winkt ein Geldpreis.

 

Anlagen:

2017-06-21 IMS Gear Kunststoff-Tag (JPG)
Bildtext: Wie funktioniert eigentlich eine Spritzgießmaschine? Das erklärt der Auszubildende Steven Horn (rechts) Schülern der Klasse sieben der Realschule Löffingen beim „Kunststoff-Tag“ im IMS Gear-Ausbildungszentrum. Bild: IMS Gear

2017-06-21 IMS Gear PI Kunststoff-Tag (DOCX)

2017-06-21 IMS Gear PI Kunststoff-Tag (PDF)